Mit einem 3:0-Auswärtssieg beim SV Oppenberg setzte unsere Mannschaft ihre Erfolgsserie fort.
ERSTELLT AM: 12.05.2019
Spielbericht: SV Oppenberg - SV Rohrmoos 0:3
Am   Samstag   trat   der   SV   Rohrmoos   mit   einer   starken Besetzung die Reise ins beschauliche Oppenberg an. Schiedsrichter   Lechner   pfiff   aufgrund   der   zu   erwartenden Regenschauer   bereits   10   Minuten   früher   an,   was   sich später als goldrichtig herausstellen sollte. Martin   Gerhardter   überraschte   bei   der   Aufstellung   und ließ     Topscorer     Andi     Zechmann,     unseren     starken Außenverteidiger      Gerhard      „Gi“      Fischbacher      und Mittelfeldmotor   Tobi   Huemer   erst   einmal   auf   der   Bank   - Luxusprobleme muss man haben. ;) Rohrmoos   kam   sehr   gut   ins   Spiel   und   zeigte   in   den ersten      30      Minuten      einen      beeindruckenden Powerfußball mit hoher Intensität. Das   wurde   auch   recht   schnell   belohnt:   Rohrmoos ging     bereits     nach     acht     Minuten     durch     Georg Skopek        nach        einem        Schuss        von        der Strafraumgrenze   mit   1:0   in   Führung.   Bereits   zwei Minuten      später      konnte      unsere      Mannschaft nachlegen:   Alexander   Hutegger   mit   einem   schönen Querpass   auf   Skopek,   dieser   lässt   sich   die   Chance erneut nicht nehmen und erzielt das 2:0. Der   SVR   blieb   weiter   agil,   zeigte   immer   wieder   gute   Kombinationen   und   Skopek   war   ein ständiger    Unruheherd.    Bei    einem    Freistoß    war    Skopi    sogar    am    Hattrick    dran,    der Oppenberger Torwart konnte den Ball aber entschärfen. In   der   25.   Minute   dann   die   frühe   Vorentscheidung:   Einen   Freistoß   von   Robin   Hutegger verlängert   Weichbold   mit   dem   Kopf   auf   Karl   Thaler   und   dieser   bringt   die   Rohrmooser   3:0   in Führung.    Nun    ließ    man    es    etwas    ruhiger    angehen.    Peter    Weichbold    hatte    noch    eine Gelegenheit,   als   er   sich   auf   der   rechten   Seite   durchsetzte,   sein   Schuss   ging   aber   knapp   am Tor vorbei. Zur   Halbzeit   setzte   dann   Regen   ein,   aus   diesem   Grund   gab   es   nur   eine   kurze   Pause.   In dieser   appellierte   Stürmerass   Peter   Weichbold   noch   einmal   an   seine   Teamkollegen,   etwas für die Tordifferenz zu tun. Oppenberg      stand      aber      nun      sicherer      in      der      Abwehr      und      Rohrmoos      fehlte verständlicherweise    aufgrund    des    deutlichen    Vorsprungs    etwas    der    Nachdruck    in    den Aktionen. Erwähnenswert   ist   noch   eine   Chance   aus   der   65.   Spielminute,   als   Alexander   Hutegger plötzlich    alleine    auf    den    Torwart    zulief,    dieser    sorgte    aber    mit    einer    tollen    Parade    für Schadensbegrenzung   aus   der   Sicht   der   Heimischen.   Eine   Viertelstunde   vor   Schluss   kam die   Heimmannschaft   zu   iher   einzigen   großen   Torchance   an   diesen   Tag.   Torwart   Grilli   rettete vor einem heranstürmenden Oppenberger Spieler. 10   Minuten   vor   dem   regulären   Spielende   setzten   dann   heftige   Regenschauer   ein,   so   dass sich   beide   Mannschaften   auf   den   vorzeitigen   Abpfiff   nach   80   Minuten   einigten.   Die   Spieler verließen fluchtartig das Feld in die warmen Kabinen. Was gibt es sonst noch zu erwähnen: Peter   Weichbold   humpelte   Mitte   der   zweiten   Halbzeit   vom   Platz,   das   ließ   Schlimmeres vermuten, er kam aber mit einem heftigen Bluterguss davon. Matchwinner   Georg   Skopek:   Er   spielte   seine   Erfahrenheit   wieder   erstklassig   aus   und war eiskalt vor dem gegnerischen Tor. In   Oppenberg   setzt   man   neue Akzente   bei   der   Rasenpflege,   der   Rasen   wird   mit   einem Mähroboter gepflegt. Fazit: Im   Spiel   hat   unsere   Mannschaft   recht   schnell   für   klare   Verhältnisse   gesorgt   und   in   der Abwehr ließ man nichts anbrennen. Das   Wetter   an   den   Dorfligaspieltagen   ist   in   diesen   Wochen   ziemlich   scheußlich.   Ob   es dann   ausgerechnet   am   Samstag   in   DONNERsbach   besser   wird,   ist   natürlich   fraglich,   aber die Hoffnung auf ein sonniges Match beim Drittplatzierten darf erlaubt sein. Aufstellung: Tormann Christian Fischbacher Verteidigung Robin    Hutegger,    Matthias    Stocker,    Toni    Stocker,    Heinrich    Lettner    (ab    70    min    Gerhard Fischbacher) Mittelfeld    Alexander   Hutegger,   Andreas   Stocker   (ab   50   min   Andreas   Zechmann),   Karl   Thaler,   Mario Sieder (ab 65 min Tobias Huemer) Sturm Georg Skopek, Peter Weichbold (ab 60 min Sebastian Trinker)
DIE SPIELE DER RUNDE 10
Ennstaler Dorfmeisterschaft 10. Runde
0:3
(0:3)
Sa, 11.05.2019, 17:00 Gulling Arena Oppenberg
SV Rohrmoos-Untertal
SV Oppenberg
DIE TABELLE

Die Bilder vom Auswärtssieg in Oppenberg von Tobias Stocker

Gepostet von SV Rohrmoos-Untertal am Sonntag, 12. Mai 2019
BESTE TORSCHÜTZEN BESTE VORLAGENGEBER
Andreas Zechmann 7 Tore Georg Skopek 3 Tore Peter Weichbold 3 Tore Ch. Fischbacher 3 Tore Norbert Knauß 3 Tore Karl Thaler 2 Tore Andreas Stocker 2 Tore Alexander Hutegger 2 Tore Mario Sieder 1 Tor Tobias Huemer 1 Tor Stefan Scherz 1 Tor Peter Weichbold 1 Tor Norbert Pitzer 1 Tor
Peter Weichbold 4 Vorlagen Alexander Hutegger 2 Vorlagen Mario Sieder 2 Vorlagen Tobias Huemer 2 Vorlagen Meinhard Steiner 2 Vorlagen Karl Thaler 1 Vorlage Georg Skopek 1 Vorlage Andreas Zechmann 1 Vorlage Michael Wiesbauer 1 Vorlage Sebastian Trinker 1 Vorlage Norbert Knauß 1 Vorlage Stefan Scherz 1 Vorlage
© SV Rohrmoos-Untertal
SV ROHRMOOS-UNTERTAL
Folgt uns!