DIE SPIELE DER RUNDE 12
Bei    angenehmen    äußeren    Bedingungen    fanden    sich    mindestens    50    Zuschauer    aus verschiedensten    Generationen    am    Untertaler    Sportplatz    ein,    um    das    Kellerduell    der Dorfmeisterschaft   zu   beobachten.   Erfreulicherweise   waren   auch   zahlreiche   Damen   dabei, die   nach   der   vermutlich   eher   faden   TV-Übertragung   von   der   englischen   Prinzenhochzeit   den nächsten   gesellschaftlichen   Höhepunkt   des   Pfingstwochenendes   erleben   wollten.   Zudem war   unsere   Grillstation   wieder   im   Einsatz,   wo   dieses   Mal   Zuljan Toni   die   hungrigen   Gäste   mit einer überzeugenden Leistung verwöhnte. Besonders   erfreulich   war   auch   der   Besuch   von   Thomas   Stöckl,   nur   eine   Woche   nach   seiner Kreuzbandverletzung    in    Pichl.    Die    bisherigen    Reparaturarbeiten    waren    erfolgreich.    Die Kniemechaniker    werden    sich    noch    um    das    Kreuzband    kümmern,    dann    braucht    es    viel Anstrengung   und   Geduld.   Alles   Gute   Tom!   Wir   freuen   uns   schon   auf   Dein   Comeback   in   der neuen Saison. Bei   derartigen   Voraussetzungen   wäre   ein   Spiel   mit   hohem   Unterhaltungswert   die   perfekte Abrundung   gewesen,   nur   ist   es   den   beiden   Teams   während   der   gesamten   Spielzeit   leider äußerst    selten    gelungen,    das    Publikum    mit    besonders    bemerkenswerten    Aktionen    zu faszinieren.    Es    blieb    durchgängig    eine    recht    zähe    und    zerfahrene    Partie,    bei    der    die hochmotivierten    Torhüter    wenig    Gelegenheiten    bekamen,    ihre   Abwehr-    und    Fangkünste vorzuführen.   Vor   allem   die   erste   Halbzeit   brachte   kaum Torraumszenen,   und   es   konnte   leicht der   Eindruck   entstehen,   dass   sich   tatsächlich   zwei   Mannschaften   auf   dem   Feld   bewegten, die    im    Rahmen    der    Dorfliga    derzeit    eher    ein    unterdurchschnittliches    Leistungsniveau aufweisen. Wenn   schon   die   Ballkunst   und   der   gepflegte   Spielaufbau   ein   wenig   zu   kurz   gekommen   sind, so   war   der   kämpferische   Einsatz   auf   beiden   Seiten   durchaus   bemerkenswert.   Keiner   wollte den   Gegenspielern   zu   viel   Platz   lassen,   aber   trotzdem   blieb   das   Spiel   jederzeit   frei   von bösartigen   Fouls.   Bis   zur   Mitte   der   zweiten   Halbzeit   waren   die   Gäste   aus   Kleinsölk   bei   drei bis   vier   Gelegenheiten   näher   am   Torerfolg   als   die   Rohrmooser.   Bei   ihrer   besten   Chance konnte    unser    auch    sonst    jederzeit    aufmerksame    Keeper    Mathias    Schütter    mit    einer großartigen Abwehr kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit einen Flachschuss entschärfen. Doch   auch   der   Widerstand   der   Kleinsölker   Defensivabteilung   ließ   immer   mehr   nach,   und   so wurden   die   Angriffe   des   SV   Rohrmoos   zunehmend   erfolgversprechend.   Vor   allem   Stefan Scherz   kam   zu   guten   Einschussmöglichkeiten.   Die   letztlich   entscheidende Aktion   fand   in   der 70.   Spielminute   statt,   als   Christian   Fischbacher   bei   einem   Zweikampf   im   Strafraum   zu   Fall kam   und   der   Schiedsrichter   auf   Strafstoß   entschied.   Es   war   aber   zunächst   nicht   ganz   klar, wer   zur   Ausführung   des   Elfers   antreten   soll,   bis   „Grilli“   Fischbacher   schließlich   selbst   die Verantwortung   übernahm   und   die   Aufgabe   souverän   mit   einem   Rechtsschuss   ins   von   ihm aus gesehen rechte Eck erledigte. Danach   hatte   der   SV   Kleinsölk   nicht   mehr   viel   entgegenzusetzen.   Dafür   hatte   Stefan   Scherz nach   einem   Zuckerpass   vom   eingewechselten   Meinhard   Steiner,   durch   einen   Kopfball   aus kurzer   Distanz   und   beim   Nachsetzen   nach   einem   Freistoß   von   Norbert   Knauss   weitere Chancen   zum   Ausbau   der   Führung,   aber   es   mochte   ihm   an   diesem   Tag   nicht   gelingen.   So endete   die   Partie   mit   einem   1:0-Heimerfolg,   bei   dem   einigen   Beteiligten   und   Augenzeugen sicher das Wort „Arbeitssieg“ eingefallen ist. Lage:   Nach   mehreren   termin-   und   verletzungsbedingten   Ausfällen   und   den   weiterhin   sehr geringfügigen     Einspielzeiten     konnte     keiner     eine     berauschende     Vorstellung     des     SV Rohrmoos    erwarten.    Mit    der    Einstellung    der    verfügbaren    Spieler    können    wir    absolut zufrieden   sein.   Jeder   Einzelne   hat   einen   wertvollen   Beitrag   geleistet.   Durch   den   zweiten Heimsieg   in   Folge   stehen   wir   bereits   auf   dem   6.   Platz   und   haben   noch   gute   Aussichten   auf einen   Abschluss   im   mittleren   Bereich   der   Tabelle.   In   den   letzten   zwei   Spielen   erwarten   uns mit   Selzthal   und   dem   längst   feststehenden   (aber   nicht   mehr   verlustpunktfreien)   Meister   SV Haus   wohl   recht   schwere   Gegner,   was   aber   die   Motivation   noch   einmal   erhöhen   sollte.   Die Vereinsgeschichte    zeigt,    dass    wir    gerade    in    solchen    Spielen    oft    die    besten    Leistungen abgeliefert haben. Aufstellung: Tormann Mathias Schütter Verteidigung Norbert Knauss, Kurt Stocker, Peter Gerhardter, Mathias Mayerhofer Mittelfeld    Tobias   Huemer   (ab   75   min Alexander   Stocker),   Norbert   Pitzer   (ab   65.   Min   Meinhard   Steiner), Silvio Walcher, Christian Fischbacher Sturm Stefan Scherz, Peter Weichbold
Mit einem mühsamen, hart erkämpften 1:0 gegen SV Kleinsölk haben wir unsere bescheidene Position verteidigt.
ERSTELLT AM: 22.05.2018
Spielbericht: Hart erkämpfter Heimsieg
Ennstaler Dorfmeisterschaft 12. Runde
1:0
(0:0)
Sa, 19.05.2018, 17:00 Sportplatz Untertal
SV Kleinsölk
SV Rohrmoos-Untertal
DIE TABELLE NACH RUNDE 12

Die Bilder vom hart umkämpften Heimsieg gegen Kleinsölk

Gepostet von SV Rohrmoos-Untertal am Sonntag, 20. Mai 2018
BESTE TORSCHÜTZEN BESTE VORLAGENGEBER
Karl Thaler 3 Tore Andreas Stocker 2 Tore Mario Sieder 2 Tore Tobias Huemer 2 Tore Stefan Scherz 2 Tore Ch. Fischbacher 1 Tor Silvio Walcher 1 Tor Robin Hutegger 1 Tor Alexander Stocker 1 Tor Florian Zefferer 1 Tor Peter Weichbold 1 Tor Gerhard Royer 1 Tor Robin Walcher 1 Tor
Robin Walcher 4 Vorlagen Norbert Pitzer 2 Vorlagen Peter Weichbold 2 Vorlagen Mario Sieder 2 Vorlagen Ch. Fischbacher 1 Vorlage Tobias Huemer 1 Vorlage Andreas Stocker 1 Vorlage Alexander Hutegger 1 Vorlage
Zu Vorlagen zählen: Pässe, Flanken, Kopfbälle, Freistöße, Ecken, Einwürfe, vorgelegte Eigentore und abgefälschte, abgewehrte Schüsse. Nicht einbezogen sind Fouls vor Freistoß- und Elfmetertoren
© SV Rohrmoos-Untertal
SV ROHRMOOS-UNTERTAL
Folgt uns!