DIE SPIELE DER RUNDE 8
Es    war    wohl    unser    heißester    Rückrundenauftakt    seit    Menschengedenken,    als    der    FC Donnersbach   am   Samstag,   21.04.2018   bei   ca.   27   Grad   ins   Untertal   kam,   um   uns   wertvolle Punkte   zu   stehlen.   Genau   ein   Jahr   nach   einer   Klatsche   bei   frostigen   Temperaturen   in   Selzthal war    es    eine    komplette    neue    April-Match-Erfahrung.    Sogar    die    Auer-Schafe    haben    einen schattigeren   Platz   vorgezogen   und   sich   erst   weit   nach   Spielende   lautstark   darüber   beklagt, dass sie das gesamte Match verpasst haben. Ob    es    beim    SV    Rohrmoos    noch    so    etwas    wie    eine Bestbesetzung   gibt   und   wie   sie   aussehen   könnte,   ist   bei Betrachtung     der     letzten     zehn    Aufstellungen     unmöglich festzustellen,     aber     es     waren     günstigerweise     doch     ein Torhüter    und    14    Feldspieler    aus    dem    bewährten    Kader startbereit.      Einziger      Debütant      war      unser      Ramsauer Neuzugang   Mathias   Mayerhofer.   Weil   Präsi-Trainer-Spieler Alexander     Stocker     das     Spiel     wegen     anderer     Termine ausließ, übernahm Kapitän Norbert Knauss die Teamleitung. Auf     Seiten     der     Donnersbacher     haben     wir     zahlreiche     uns     gut     bekannte     Gesichter wiedererkannt,     und     in     der     ersten     Halbzeit     zeigten     beide     Mannschaften     trotz     einiger Ungenauigkeiten,   dass   sie   nichts   herschenken   wollen.   Es   entwickelte   sich   ein   munteres   Spiel mit   guten   Torgelegenheiten   auf   beiden   Seiten.   Gelegentlich   war   auch   Spielwitz   und   die   eine oder    andere    gelungene    Kombination    geboten.    Nach    einer    halben    Stunde    überraschte Schiedsrichter   Sallegger   die   Anwesenden,   als   er   den   Teams   eine   Trinkpause   verordnete   möglicherweise   war   es   die   erste   in   der   Geschichte   des   österreichischen   Erwachsenenfußballs, die bereits im April stattfand. Anscheinend    haben    die    Donnersbacher    die    Unterbrechung    schneller    verdaut.    Unmittelbar danach   deutete   sich   eine   weitere   Torchance   an,   die   Abwehrchef   Norbert   Knauss   nur   auf Kosten   eines   Foulelfmeters   verhinderte.   Unser   glänzend   aufgelegter   Keeper   Stefan   Breuninger gewann   das   Duell,   indem   er   den   wenig   platzierten   Schuss   abwehrte,   allerdings   fiel   der   Ball dem   Donnersbacher   Schützen   wieder   vor   die   Füße,   so   dass   dieser   den   Nachschuss   mühelos zur Auswärtsführung versenken konnte. In   den   folgenden   Minuten   zeigte   sich   mehrfach,   dass   die   Verteidigung   der   Gäste   durchaus verwundbar   war   und   vor   allem   unser   Peter   Weichbold,   der   im   Herbst   verletzungsbedingt   einige Spiele    verpasste,    sorgte    mehrfach    für    Torgefahr.    Das    gelang    ihm    dann    auch    mit    einem geschickten   Zuspiel   kurz   vor   der   Halbzeit,   das   der   nachrückende   Andreas   Stocker   mit   einem Flachschuss aus kurzer Distanz zum durchaus leistungsgerechten Ausgleich verwertete. In   der   zweiten   Halbzeit   setzten   die   Mannschaften   bei   immer   noch   ungewohnt   sommerlichen Verhältnissen     offensiv     eher     wenig     sehenswerte    Akzente.     Dafür     kam     es     häufiger     zu Diskussionen    über    Schiedsrichterentscheidungen    und    vermeintlich    übertriebene    Härte.    Mit einer   weiteren Trinkpause   wollte   Schiedsrichter   Sallegger   für Abkühlung   sorgen   und   hatte   noch eine    wahre    Kuriosität    auf    Lager,    als    er    nur    ein    paar    Minuten    danach    gleich    die    nächste Trinkpause    folgen    ließ.    Das    war    der   Tatsache    geschuldet,    dass    die    Donnersbacher    beim vorherigen Versuch keine Getränke bereitgestellt hatten. Die   Erfrischung   konnte   aber   wenig   zur   Steigerung   des   Spieltempos   beitragen.   Der   sichtlich vorhandene   Konditionsrückstand   und   das   warme   Wetter   machte   den   Spielern   zu   schaffen. Trotzdem   kam   es   ungefähr   in   der   69.   Spielminute   noch   zu   einem   spielentscheidenden   Treffer, als   Tormann   Breuninger   einen   abgefälschten   Freistoß   aus   20   m   Entfernung   falsch   einschätzte und   nicht   unter   Kontrolle   brachte.   Die   Rohrmooser   waren   nach   einigen   Auswechslungen   nicht mehr   in   der   Lage,   sich   zwingende   Torchancen   zu   erarbeiten   und   mussten   in   der   Schlussphase auch   noch   in   Unterzahl   spielen,   nachdem   Karl   Thaler   zu   übermütig   war   und   vom   nicht   immer souveränen   Schiedsrichter   einen   Feldverweis   kassierte.   Einzig Andi   Stocker   kam   kurz   vor   dem Ende   nach   einem   Abpraller   noch   zu   einer   Ausgleichsgelegenheit,   brachte   aber   nicht   genug Druck hinter den schwer berechenbaren Ball. Quintessenz:    1:2   zum   Auftakt   gegen   Donnersbach   –   so   hat   die   Herbstrunde   auch   begonnen, und   die   miese   Heimserie   findet   weiterhin   kein   Ende.   Nach   dem   Erfolg   der   Mitterberger   in Kleinsölk    sind    wir    jetzt    auch    am    Tabellenende    angekommen.    Es    besteht    immerhin    die Möglichkeit,   das   Bild   mit   einem   Auswärtssieg   in   Mitterberg   gleich   im   nächsten   Spiel   wieder   zu verschönern.    Da    wird    es    abwesenheitsbedingt    wieder    ein    paar    personelle    Veränderungen geben,    aber    vielleicht    ist    es    doch    möglich,    zuvor    noch    durch    intensive   Trainingseinheiten Fortschritte in Grundlagenbereichen wie Fitness, Sprintstärke und Spielverständnis zu erzielen. Aufstellung: Tormann: Stefan Breuninger Verteidigung: Heinrich Lettner, Norbert Knauss, Karl Thaler, Mathias Mayerhofer (ab 75 min Silvio Walcher) Mittelfeld: Andreas   Stocker,   Norbert   Pitzer   (ab   65   min   Alexander   Hutegger),   Tobias   Huemer   (ab   80   min Sebastian Trinker), Mario Sieder Sturm: Stefan Scherz, Peter Weichbold (ab 58 min Peter Gerhardter)
Der SVR verlor zum Rückrundenauftakt im Untertal 1:2 gegen den FC Donnersbach
ERSTELLT AM: 24.04.2018
Niederlage zum Auftakt gegen Donnersbach
32. Ennstaler Dorfmeisterschaft 8. Runde
1:2
(1:1)
Sa, 21.04.2018, 16:00 Sportplatz Untertal
FC Donnersbach
SV Rohrmoos-Untertal
DIE TABELLE NACH RUNDE 8

Der SVR verliert leider 1:2 gegen den FC Donnersbach! Andreas Stocker erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Gepostet von SV Rohrmoos-Untertal am Samstag, 21. April 2018
Neuzugang Mathias Mayerhofer BESTE TORSCHÜTZEN BESTE VORLAGENGEBER
Andreas Stocker 2 Tore Mario Sieder 2 Tore Tobias Huemer 2 Tore Stefan Scherz 2 Tore Alexander Stocker 1 Tor Florian Zefferer 1 Tor Peter Weichbold 1 Tor Gerhard Royer 1 Tor Robin Walcher 1 Tor
Robin Walcher 4 Vorlagen Mario Sieder 2 Vorlagen Peter Weichbold 1 Vorlage Tobias Huemer 1 Vorlage Andreas Stocker 1 Vorlage Alexander Hutegger 1 Vorlage
Zu Vorlagen zählen: Pässe, Flanken, Kopfbälle, Freistöße, Ecken, Einwürfe, vorgelegte Eigentore und abgefälschte, abgewehrte Schüsse. Nicht einbezogen sind Fouls vor Freistoß- und Elfmetertoren
© SV Rohrmoos-Untertal
SV ROHRMOOS-UNTERTAL
Folgt uns!